Interview mit Christian Pirch von CyberPower

Interview CyberPower

Heute spricht Christian Pirch von CyberPower über die USV als solides IT-Sicherheits-Konzept in der Schweiz, die Zukunft der unterbrechungsfreien Stromversorgung und Ihre wichtigsten Verkaufsargumente.

Julia Bauer
Was müssen USVs heute leisten? Was bedeutet für sie für ein solides IT-Sicherheits-Konzept in der Schweiz?

Christian Pirch
Die digitale Transformation und die dadurch erhöhte Installation von Hardware zur ständigen Überwachung von Zustands- und Nutzungsdaten führt zu einem immer höher werden Stromverbrauch der die Stromnetze auch in Deutschland an die Grenzen und teilweise schon zur Überlastung bringt. Eine USV ist daher unerlässlich, wenn es um physikalische Sicherheit für die IT-Ausrüstung und den damit verbundenen Schutz der Daten geht. Zuverlässigkeit ist das wichtigste Merkmal einer USV, denn das bedeutet Sicherheit. Zudem kommuniziert eine zur USV gehörige Software mit dem Anwender und informiert ihn über Batteriestatus und letztendlich über Störungen, so dass der Anwender seine geöffneten Dateien speichern, schließen und seine IT-Geräte herunterfahren kann – wahlweise auch automatisch. Die USV ist ein wichtiger Teil der physikalischen IT-Sicherheit.

Julia Bauer
Die USV ist immer noch ein Nischenprodukt. Nennen Sie mir bitte fünf Verkaufsargumente für unsere Schweizer Partner.

Christian Pirch
CyberPower USVs schützen das angeschlossene, teure IT-Equipment vor jeglicher Störung bei der Stromversorgung, z.B. auch vor Blitzschlag oder Kurzschluss. Ereignisse, die bei uns nicht täglich auftreten – aber wenn, dann überraschend. Das zieht meist Hardwareschäden und Datenverluste nach sich. Eine USV ist eine Versicherung gegen alle Störungen aus dem Stromnetz. Sie ist wirtschaftlich günstig, ihre Energiekosten sind gering, sie ist langlebig und vorwiegend wartungsfrei. CyberPower Produkte besitzen eine Geräteschutz-Versicherung von bis zu ca. 25.000 CHF – für den unwahrscheinlichen Fall, dass die USV bei Überspannung einmal nicht Ihre Schutzwirkung erbringen können. CyberPower USVs sorgen für eine redundante Verfügbarkeit an Energie – ohne eine USV ist das nicht möglich. CyberPower USVs bzw. die zugehörige kostenlose Softwaresuite bietet eine intelligente Verwaltung: Aus der Ferne können angeschlossene Geräte kontrolliert werden und bei einem Stromereignis heruntergefahren und ein Neustart vorgenommen werden – und vieles mehr. Die kostenlose PowerPanel Software ist auch mit virtuellen Systemen wie beispielsweise VMware kompatibel. Mit CyberPower USVs lassen sich die Energiekosten senken, indem nicht genutzte Systeme abends aus- und morgens automatisch wieder eingeschaltet werden. Der Kosten-Nutzen Faktor: Die Investition in eine USV kostet Anwender unter einem Euro pro Tag. Sie ist die die Versicherung gegen jegliche Störungen aus der Stromversorgung. Kurz: Eine USV lohnt sich immer.

Julia Bauer
Wohin führt die Reise der USV?

Christian Pirch
Die Digitalisierung wird auch den Einsatz von USV-Lösungen zunehmen lassen. In diesem Rahmen wird mehr Infrastruktur eingesetzt, das Speichern von Daten und deren Transfer im Netzwerk werden verstärkt genutzt. Im Business- aber auch im Heimbereich wird die zunehmende Verbreitung der Cloud und der damit verbundene Einsatz von NAS-, Videoüberwachungssystemen oder im Bereich Smart Home für einen Zuwachs an USV-Verkäufen sorgen.

Interview CyberPower Fokus Partner Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.